Webworks Projekte
wiener sport Feldpostbriefe Installateur Wien Website Fotos

Sport in Österreich

Sport Österreich

Bei diesem Großprojekt handelt es sich um eine moderne Schnittstelle zwischen Sportanbietern und Menschen, die auf der Suche nach Sport, sowie sportlichen Themen, in Österreich sind. Die Plattform wird durch ein großes Team aus Sport- und Webspezialisten ständig erweitert und am Laufenden gehalten. Zielgruppe von sport-oesterreich.at sind Leistungs- und Breitensportler, sowie die breite Masse der Bevölkerung.

Das Projekt ist vor allem auch in Deutschland, Schweiz und anderen europäischen Ländern sehr bekannt und gleichermaßen beliebt. Ein Drittel aller Besuche kommen aus Deutschland, von Menschen die sich über die sportlichen Möglichkeiten in Österreich informieren wollen. Speziell im Sport- und Wellness-Tourismus gibt es viele nützliche Informationen auf dieser Plattform:

Großen Stellenwert hat auch der Behindertensport ein. Hier werden Behindertensportvereine aktiv dabei unterstützt, Sponsoren zu finden. Weitere Schwerpukt-Themen sind: Sportausbildungen und Sportverletzungen, die ausführlich behandelt werden.

Sportler in Österreich

Das sport-oestereich.at-Team ist permanent mit Österreichischen Sportlern im Gespräch. Hier erfahren Sie Geschichten, die Sportler bewegen, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Hier finden Sie Interviews und Portraits von Fußball-Legende Toni Polster, Skispringer Martin Koch, Franz Müllner (Stärksten Mann in Österreich), und vielen anderen Sportlern aus Österreich.

Der Redaktion liegt der Sport in Österreich wirklich sehr am Herzen, aus diesem Grund wird sich darum sehr bemüht, die Website ständig aktuell und am Laufenden zu halten. Es wurden auch zahlreiche Features bei der Entwicklung verwendet, welche die Website leicht bedienbar macht und für alle Endgeräte funktioniert.

Die Website von sport-oesterreich.at

Zum Einsatz ist hier eine aktuelle Version von Drupal 7 gekommen, auf HTML 5 / CSS 3-Basis, mit einem Responsive Theme, welches sich an alle Endgeräte (Desktop, Laptop, Tablet, Smartphones, Handys) optimal anpasst. Das Projekt startete im Frühjahr 2013 und erfreut sich seit dem über eine stetig wachsende Community.

Webdesign aus Wien

Webdesign ist eine unheimlich kreative Sache und das Tolle daran: nach mittlerweile ca. 1.000 erstellten Websites für Firmen, Institutionen, Vereine, Ärzte und Gemeinden kann ich immer noch behaupten, noch lange nicht alles ausprobiert zu haben. Immer wieder fallen mir neue Sachen ein, die ich großteils in meinen Studien umsetze und nach erfologreicher Erstellung auch in meinem Beruf als Webdesigner einsetze.

Do-It-YourSelf - Homepage-Baukästen gibt es bereits wie Sand am Meer, doch was haben diese Websites alle gemeinsam: das Layout, die Funktionen und meistens die "unschöne" Art der Befüllung. Eine professionelle Website macht vor allem eines aus: die Einzigartigkeit und Authentizität eines unverwechselbaren Webauftritts. Und genau hier kommen Spezialisten ins Spiel, welche sich intensiv mit der Thematik rund um den Webauftritt beschäftigen, bevor sie mit der Arbeit beginnen.

Webdesign aus Wien - modern, elegant, puristisch und benutzerfreundlich

Wien hat viele interessante und vor allem inspirierende Überraschungen zu bieten, um meiner Kreativität immer neuen Input zu verleihen. Grundsätzlich könnte man ja annehmen, dass Webdesigner die Maler des 21. Jahrhunderts sind. Früher wurde mit Pinsel auf Leinen gemalt, heute mit Werkzeugen von Photoshop & Co. Ein Vorreiter dieser Entwicklung ist der gebürtige Engländer David Hockney, der seit vielen Jahren in den USA lebt und dort für seine berühmten Poolbilder einen hohen Bekanntheitsgrad genießt. Eine moderne und neue Vorliebe von David Hockney sind seine iPad-Bilder, welche er mit seinen Fingern am Touchscreen kreiert.

Damit will ich zum Ausdruck bringen, das Webdesign auch etwas mit Kunst zu tun hat, mit dem Gefühl für etwas. Die Kunst, Farben und Stimmungen sprechen zu lassen. Ein gutes Design hat eine Aussagekraft, vermittelt unterbewusst dem Betrachter den Sinn und Zweck der Website. Ein gutes Design führt und lenkt den Website-Besucher intuitiv ans Ziel.

Webdesign und Kunst aus Wien


Webdesign Wien

M.C. Escher: „Relativiteit“


M.C. Escher wäre ein grenzgenialer Webdesigner gewesen, würde er in unserer Generation aufgewachsen sein. Seine Werke, zu betrachten auf www.mcescher.com, inspirieren auf einzigartige Art und Weise. Leider ist es mir bis heute noch nicht gelungen, eine moderne Interpretation dessen zu erstellen.

Philosophie

Um einen einigermaßen akzeptablen Überblick zum Thema Website-Gestaltung zu bekommen, ist es erforderlich, sich mit mehreren Themenbereichen auseinander zu setzen. Nur dann ist es möglich, eine gut funktionierende Website aufzubauen.

In welchen Bereichen sind Kenntnisse erforderlich/nützlich?

Folgende Aspekte sind für professionelle Website-Gestaltung relevant und empfehlenswert:

  • Fotografie
  • Grafik / Design
  • CSS-Kenntnisse
  • HTML-Kenntnisse (bzw. JavaScript)
  • Literarische Kenntnisse in Bezug auf Online-Texten
  • Kenntnisse zur Erstellung dynamischer Websites (PHP, MySQL)
  • Suchmaschinen-Know How
  • Social Media-Kenntnisse

Spezielles Wissen im Umgang mit einer Spiegelreflex-Kamera, der richtige Umgang mit Licht-Schatten-Effekten, Nutzung von RAW-Formaten und Verwendung hochwertiger Bildbearbeitungs-Software (Photoshop, Lightroom, ..) helfen Ihnen sehr, um von Grund auf qualitativ hochwertiges Material für die Website haben zu können. Aus guten Fotos lassen sich auch umso bessere Grafiken und Design-Elemente für die Website zu erstellen. Durch optimale Anwendung von CSS (Cascading Style Sheets) ist es Ihnen in Folge möglich, erstellte (bzw. zusammengetragene) Grafiken für Ihren Webauftritt zu nutzen.

Das "technische" Grundgerüst einer Website wird mit HTML (derzeit noch sehr weit verbreitet: XHTML, HTML 5 immer mehr im Kommen) erstellt. HTML ist eine weltweit verbreitete Programmiersprache, welche alle gängigen Browser (Firefox, IE, Safari, Google Chrome, Opera, ..) so interpretieren können, dass aus endlosen Codezeilen am Bildschirm Farben, Bild, Text und Funktionen dargestellt werden. Fundiertes Grundwissen über HTML und der richtige Umgang damit stellt einen sehr zentralen Aspekt dar.

Jeder Website-Ersteller, der schon einmal für einen Kunden eine professionelle Website erstellt hat, wird hoffentlich wissen wie wichtig benutzerfreundlicher und leicht verständlicher Text für einen gelungenen Webauftritt ist. Auch wenn ich selber grenzwertig lange Sätze schreibe, möchte ich darauf hinweisen, eher kurze und nicht verschachtelte Sätze zu schreiben. Das Thema "Semantik" ist speziell seit HTML 5 ein sehr wichtiger neuer Aspekt, der das Online-Texten revolutionieren wird. Semantik bedeutet einfach formuliert eine verbesserte Verständlichkeit und Zugänglichkeit von komplexen Inhalten. Gliederung, Erstellung von Absätzen, Aufzählungen, korrekte Verwendung von Überschriften und Ankern, Verwendung von ARIA-Roles, etc.. werden künftig den professionellen inhaltlichen Aufbau von Websites definieren.

Tagtäglich hört man Neuigkeiten und Prognosen über den korrekten Umgang mit Suchmaschinen. Sicherlich gibt es eine Fülle an "Spielregeln", die man einhalten sollte, damit Google die richtigen Signale erhält, aber meiner durchaus langjährigen Erfahrung und Meinung nach sind folgende Aspekte letztendlich für den Erfolg verantwortlich:

  • Ehrlichkeit
  • Authentische und einzigartige Berichterstattung
  • Relevanz, Logik und gesunder Menschenverstand

Markus Steinacher

Ehrlicher Haarschnitt ;)

Last but not Least - Soziale Plattformen und Vernetzung stellen einen nicht mehr wegzudenkenden Faktor dar, um eine Website der breiten Masse zugänglich zu machen. Zu oft höre ich von Kunden, dass Sie es nicht wünschen, auf Facebook gefunden zu werden. Es könnte ja irgendwer Negatives berichten. Meine Meinung: Haben Sie etwas zu verbergen?

Webworks

Seit nunmehr fast 12 Jahren befasse ich mich mehr oder weniger intensiv mit dem Thema Websitegestaltung, Design, Benutzerfreundlichkeit, Auffindbarkeit in Suchmaschinen und Vieles mehr, was damit zu tun hat. Ich kann mich noch so dunkel an meine erste Website erinnern... Oh mein Gott.. flashanimierte Michael Jacksons, und Star Wars - Schriftzüge verblüfften damals die Betrachter dieses Konstruktes. Seit damals hat sich im Internet aber so einiges getan. Eine HTML- und Browser-Version folgte auf die Nächste, Suchmaschinenadaptierungen, Cyber-Kriege und rasante Evolution im sozialen Nutzer- und Denkverhalten stehen nach wie vor auf der Tagesordnung. Der Hype rund um dieses Medium ist nicht aufzuhalten und ich bin gespannt was in den nächsten Jahren auf uns zukommt.

Webworks Themenbereiche

Die Themenbereiche, die mich insbesondere interessieren:

  • Fotografie und Bildbearbeitung für Websites
  • Webdesign mittels CSS
  • Usability, also Benutzerfreundlichkeit im Internet
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Textgestaltung im Internet
  • Soziale Netzwerke
  • Programmiersprachen: HTML und JavaScript
  • Videoerstellung und Bearbeitung fürs Internet

In irgendeiner Form habe ich in mich in diese umfangreichen Bereiche mehr oder weniger intensiv eingearbeitet, sodass ein optimales Zusammenführen dieser Aspekte möglich war und nach wie vor ist.

Webworks aus der Vergangenheit in die Zukunft

Oben angeführte Webworks-Projekte sind schon ein paar Jahre alt, andere wiederum stammen aus jüngerer Vergangenheit.

Subscribe to Clooney.at RSS